Veranstaltungen

Ausstellung “Eine Kamera für den Frieden”

Am Samstag, 25. Juli 2015, eröffnet das Theodor-Zink-Museum/Stadtmuseum die Ausstellung „Eine Kamera für den Frieden“ mit Fotos von Erika Sulzer-Kleinemeier. In über 50 Jahren Bildjournalismus hat Erika Sulzer-Kleinemeier die Meilensteine politischer und gesellschaftlicher Strömungen und somit der deutschen (Nachkriegs-) Geschichte dokumentiert. Szenen der Friedensbewegung, der Studentenunruhen oder die Situation der ersten Gastarbeiter in Frankfurt sind einige der Themen, die die engagierte Friedensaktivistin publizierte und die nun in der Ausstellung „Eine Kamera für den Frieden“ bis 3. Januar 2016 im Museum der Stadt Kaiserslautern präsentiert werden. Anlässlich der Ausstellung erscheint das Buch „Eine Kamera für den Frieden“. Um 15:00 Uhr schließt sich im Innenhof des Wadgasserhof ein Eröffnungsfest mit Musik von „friends of mine“ an.

 

ESK-Mutlangen_korr.

Jul 16th, 2015 • Autor: UMF • Archiv: Veranstaltungen